About usTeamKontaktFormulare


Suchen

Home

Sitemap

 

 

 

 

Die Ergotherapie

 

Ziel der Handrehabilitation ist es, durch die Wiederherstellung bzw. Herstellung einer differenzierten Tast-, Greif- und Haltefunktion der Hand, den bestmöglichen Einsatz der oberen Extremität im Alltag zu erreichen.

In der Ergotherapie werden vorwiegend Handpatienten aus Rheumatologie, Handchirurgie, Orthopädie und Neurologie behandelt.

Ergotherapie ist bei Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildungen der Hand angezeigt. Die Patienten werden konservativ oder nach einem chirurgischen Eingriff ambulant betreut.

 

 

 

 

Handchirurgie / Orthopädie:

  • Strecksehnen- und Beugesehnenverletzungen
  • Frakturen, Band- Gelenkkapselverletzungen, Weichteilverletzungen
  • Nervenverletzungen,  Kompressionssyndrome  (CTS etc.)
  • Dupuytren
  • Ganglion
  • Verbrennungen und sonstige traumatische Verletzungen


Rheumatologie:

  • div. Deformitäten bei Polyarthritis
  • Polyarthrose  (Heberden- Bouchard-Arthrose), Rhizarthrose, HG-Arthrose
  • Weichteilrheumatismus, Tendovaginitis, Synovitis
  • Überlastungssyndrome  (Epicondylitis etc.)
  • Trophische Störungen (RSD / Sudeck)